Diskriminierung bei der Stellensuche

Hallo,
ich bin ein in Bad-Säckingen geborener Türke, hier aufgewachsen, hier zu Hause und begegne ziemlich täglich mit Vorurteilen und rassistischen Äußerungen! Ich wurde sehr oft diskriminiert, nur weil ich nicht arisch aussehe. Obwohl ich Wirtschaftsfachwirt bin, jede Menge Qualifikationen und Erfahrungen vorweisen kann, finde ich keine Arbeit. Ich habe mir den « Spaß » erlaubt und habe an viele Firmen meine Bewerbung noch einmal geschickt; lediglich mit geänderten Namen und Foto. Von ca. 450 zuvor abgelehnten Bewerbungen, bekam ich fast 70% Einladungen zu einem Vorstellungsgespräch. Den meisten habe ich lediglich geschrieben, aber zu einigen bin ich hingegangen. Sie hätten die Gesichter sehen sollen, wenn plötzlich ein « Schwarzkopf » mit allemanischen Akzent vor ihnen stand und sich zu erkennen gab! Ich habe mich bei diesen Menschen beschwert. Ich wünsche allen Rassisten dieser Welt nur eine Woche Diskriminierung – in der Hoffnung, dass es als Therapie angesehen wird und wenn dann mit vorurteilen aufhört! Denn: Wer konnte sich denn bezüglich seiner Herkunft selber entscheiden ?